Dr. Karin Fritsch


  • Mentaltrainerin
  • Naturwissenschaftlerin
  • Dive in®-Bogensport-Coach

Schon in jungen Jahren interessierte ich mich für Biologie und konnte kaum erwarten, dieses Fach in der Schule kennenzulernen. Jahre später fand ich mich in Berliner Hörsälen wieder und studierte dieses Fach, vor allem fasziniert von der Welt der Nervenzellen und Synapsen.

Im Rahmen unterschiedlicher universitärer und außeruniversitärer Projekte forschte ich an Themen wie Lernen und Gedächtnis, Mechanismen der Bildung von Kurzzeit- und Langzeitgedächtnis, Synaptogenese und Entstehung neuronaler Netzwerke, Kommunikation zwischen Nervenzellen ebenso wie Mechanismen neurodegenerativer Prozesse.

An der Hamburger Universitätsklinik wurde ich in Naturwissen-schaften promoviert.

Nach langjährigem Einsatz in Forschung und Management wurde mein Leben kunterbunt: Babybrei und schlaflose Nächte ließen die Wissenschaft für eine Weile in den Hintergrund treten und ich wandte mich meinen drei Kindern zu.

2015 nahm ich den roten Faden wieder auf und absolvierte den Studiengang Mentaltraining.

Nun wurde es praktisch: Zur Wissenschaft gehören auch Themen wie Epigenetik, Körpergedächtnis, Intuition, Bewusstseinsprozesse, die weite Welt der Gedanken und deren Auswirkung auf Wahrnehmung, Gesundheit und Lebensführung – Themen, die ich den bisher erlernten Inhalten aus Neurowissenschaft, Genetik, Molekular- und Zellbiologie gerne hinzufügte.

2016 erlangte ich die Meisterschaft in einer meditativen Form des Bogensports, die ich unter dem Namen Dive in®-Bogensport weiterentwickelt habe, indem ich mentale, therapeutische, meditative und sportliche Aspekte so kombiniere, dass geistige und körperliche Vorgänge harmonisierend ineinandergreifen und Erfahrungen durch Bewegungsformen erlebbar werden.

Heute biete ich Seminare, Kurse, Workshops und Einzelgespräche an. Das praktisch Angewandte steht im Vordergrund, eingebunden in wissenschaftliche Erkenntnisse.